Seminar 23.02.2019

Angstnasen fordern & fördern.... Angstverhalten verstehen und verändern

Seminar mit Anne Bucher
Eine anerkannte Fortbildung von der ATN und IBH.

Angst- und Angstverhalten sind häufige Begleiter im Alltag vieler Hunde. Häufige oder starke Angst schränkt die Lebensqualität jedoch immens ein und sollte behandelt werden. Erkennt der Hundehalter dies, ist der erste wichtige Schritt getan.

Doch was tun bei Angst?

Wie kann Angst verstärkt werden?

Ist Trösten wirklich erlaubt?

Welche Hilfsmittel gibt es und wann ist der Einsatz von Medikamenten sinnvoll?

Welche Wege gibt es aus der Angst und wo ist der Grad zwischen fordern und überfordern?

Fragen, die man nicht pauschal beantworten sollte, sondern bei denen man stets das Individuum vor Augen haben sollte. Das Seminar beinhaltet daher kein Patentrezept, sondern schult das Auge für das Ausdrucksverhalten rund um das Thema Angst und bietet einen Einblick in die Biologie der Angst und deren Gegenspieler.

In der Praxis werden erste Werkzeuge für die Bearbeitung von Angstverhalten, sowie Werkzeuge zur Förderung der Gegenspieler von Angst aufgebaut.

Um die anwesenden Hunde nicht zu überfordern wird der Anteil von Theorie und Praxis abhängig von der Belastbarkeit abhängig gemacht.

Das Seminar richtet sich dabei gleichermaßen an Hundehalter, Trainerkollegen als auch an den Tierschutz die mit Angstverhalten konfrontiert werden.

Kosten
Mit Hund: 186.00
Ohne Hund: 170.00

Veranstaltungsort:
Technologiezentrum Schwerte
 
Lohbachstr12, 58238Schwerte
Beginn:
23.02.2019 9:30
Ende:
24.02.2019 17:00
Ansprechpartner:
Sabine Mersch