10 gute Vorsätze für Hunde | DOGS TODAY Magazin

10 gute Vorsätze für Hunde

Mit dem Rauchen aufhören, weniger Süßigkeiten essen, mehr Sport treiben. Das sind die klassischen Vorsätze von Menschen für das neue Jahr. Wenn Hunde sich etwas vornehmen würden, könnte ihre Liste etwa so aussehen…
10 gute Vorsätze für Hunde © Thomas Brodmann / animals-digital.de
Was könnte sich ein Hund für das Jahr vornehmen?
Hier unsere potentiellen tierischen Vorsätze für alle Vierbeiner:
 
  1. Ich fresse keinen Kot mehr und wenn doch, dann schlecke ich meinem Menschen hinterher nicht das Gesicht ab!
  2. Der Postbote darf mein Grundstück ungestraft betreten und es auch wieder verlassen.
  3. Ich spiele nicht mehr "Tauber Hund", wenn mein Besitzer nach mir ruft.
  4. Ich springe beim Spaziergang nicht mit Absicht in Schlammlöcher. Und wenn doch, wälze ich mich hinterher nicht auf dem Sofa oder dem Wohnzimmerteppich.
  5. Ich buddle keine Löcher mehr in die Gärten der Nachbarn oder lasse mich zumindest nicht dabei erwischen.
  6. Katzen sind keine Jagdbeute, kein Spielzeug und kein Futter.
  7. Ich stecke meine Nase nicht mehr unter andere Hunde, wenn diese gerade das Beinchen heben.
  8. Ich bettle nicht am Tisch um Menschenessen, sondern fresse brav mein eigenes Futter.
  9. Ich lasse meine Menschen ausschlafen – zumindest am Wochenende stehe ich nicht mehr vor sieben Uhr auf.
  10. Ich setze mindestens einen meiner guten Vorsätze in die Tat um oder versuche es wenigstens.

 
Artikel aus Dogs Today Ausgabe 01/2014. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren