Seminar 10.05.2018

Differenzierte Verstärkung bei Problemverhalten und deren "STÄRKEN" im Alltag und Training 4 Tage mit Theorie und Paxis Eine anerkannte Fortbildung von: ATN, IBH, der Tierärztekammer Niedersachsen

4 Tage mit Theorie und Paxis

Eine anerkannte Fortbildung von: ATN, IBH, der Tierärztekammer Niedersachsen

Differenziert und vielfältig verstärken

Im Leben eines jeden Tieres und Menschen wimmelt es nur so vor erlernten Verstärkern. So sollte es jedenfalls sein! Denn es ist eine der Hauptaufgaben des Gehirns, aus jeder Situation das Beste zu machen. Und das Beste sind immer Verstärker! Gibt es in der Umwelt zu wenige Verstärkungsmöglichkeiten, aktiviert das Gehirn prompt selbstbelohnendes Verhalten. Damit unsere Hunde das nicht nötig haben, werden wir uns 4 volle Tage praktisch mit dem Thema „Verstärker in Training und Alltag“ beschäftigen.

Nach diesen 4 Tagen wirst Du eine Menge gelernt haben:
Du kennst die Unterschiede zwischen biologischen und erlernten Verstärkern

Du erkennst die Unterschiede zwischen Signal, Markersignal, spezielle erlernte Verstärker und Ersatzverstärker.

Du kannst diese Vielfalt der erlernten Verstärker aufbauen und gezielt einsetzen.

Durch differenzierende Verstärkung kannst du ohne Frustration trainieren.

Du wendest Techniken an, durch die auch leicht gehemmte Hunde aufblühen und Verhalten anbieten.

Du kannst das Erregungslevel eines Hundes durch passende erlernte Verstärker regulieren.

Du kannst alleine durch Trainingseinheiten das emotionale Wohlbefinden eines Hundes deutlich verbessern.

Kosten
Mit Hund: nicht möglich
Ohne Hund: 450.00

Die Plätze mit Hund sind belegt, eine Anmeldung ohne Hund ist weiterhin möglich.

Veranstaltungsort:
Technologiezentrum Schwerte
 
Lohbachstraße12, 58239Schwerte
Beginn:
10.05.2018 9:30
Ende:
13.05.2018 17:00
Ansprechpartner:
Sabine Mersch