Seminar 28.04.2017

Angst und Aggression bei Hundebegegnungen im Freilauf und an der Leine - 4 Tage Intensivseminar mit Dr. Ute Blaschke-Berthold

4 Tage Intensivseminar

Eine anerkannte Fort- und Weiterbildung der Tierärztekammer Niedersachsen, des IBH und der ATN.

Hundehalter treffen Hundehalter, weil sie mit ihren Hunden draussen unterwegs sind. Deswegen treffen nicht nur Menschen aufeinander, sondern auch Hunde. Manche Hundehalter suchen solche Situationen, andere wieder meiden sie aus gutem Grund. Denn wenn Hunde aufeinander treffen, ist alles möglich: vom harmonischen Spiel bis zur blutigen Beisserei. Was passieren wird, kann ein Mensch nur einschätzen, wenn er die entscheidenen Faktoren kennt:

• Aktueller körperlicher und emotionaler Zustand der beteiligten Hunde

• Ablauf der Annäherung

• Kommunikative Kompetenz

• Fähigkeit zur Impulskontrolle

• Attraktive Umweltfaktoren

• Aversive Umweltfaktoren

• Ressourcen

• Verhalten der Bezugspersonen

• Kontrollierbarkeit des Verhaltens durch Bezugsperson

Begegnungen zwischen Hunden sind oft von Konflikten zwischen den Tieren begleitet. Hunde haben durchaus ihre eigenen Strategien, um Konflikte lösen zu können. Zu diesen Strategien gehören auch Angst- und Aggressionsverhalten. Gerade diese Strategien sollten bereits im Ansatz erkannt, gestoppt und durch anderes Verhalten ersetzt werden können.

• Lösungsstrategien erkennen und unterstützen

• Unpassende Strategien sinnvoll unterbrechen

• Neue Verhaltensstrategien aufbauen

• Motivationskonflikte und verschlimmernde Faktoren erkennen

• Der Konflikt-Stapel: Überlagerung von Konflikten zwischen mehreren Individuen gleichzeitig.

Eine verbreitete Strategie zur Konfliktlösung ist das Spiel. Haben wir Menschen überhaupt eine Chance zu erkennen, welches Verhalten Spiel ist? Welche Ursachen das Spiel aktuell hat? Gibt es Anzeichen dafür, dass das Spiel in Verhalten mit anderen Verhaltenszielen kippt?

Dieses Seminar vermittelt grundlegendes Wissen über alle Faktoren, die das Verhalten von Hunden steuern. Im Mittelpunkt steht die regelmäßige Sozialisation des Hundes mit Artgenossen ohne Überforderung und Gefährdung. Besonderer Schwerpunkt sind Annäherung, Freilauf, aber auch Kontakt (!) an der Leine. Wir vertiefen im Kontext der Begegnungen zwischen Hunden die Themen Ausdrucksverhalten, Verhaltensanalyse, Trainingslehre und Stress-Reduktion (bei Hund und Mensch).

Die Plätze mit Hund sind belegt, eine Anmeldung ohne Hund ist weiterhin möglich

Zeitplan
09:30 - 17:00

Kosten
Mit Hund: nicht möglich
Ohne Hund: 450.00

Veranstaltungsort:
Technologiezentrum Schwerte
 
Lohbachstraße12, 58239Schwerte
Beginn:
28.04.2017 9:30
Ende:
01.05.2017 17:00
Ansprechpartner:
Sabine Mersch